Bausparen


Die gr├Â├čte H├╝rde auf dem Schritt in die eigenen vier W├Ąnde ist das Aufbringen des notwendigen Eigenkapitals, denn nach wie vor verlangen die Banken in der Regel, dass der Darlehensnehmer zwischen zehn und drei├čig Prozent Eigenkapital in die Baufinanzierung einbringt.

Bausparen in einer Gemeinschaft

Obwohl einige das Bausparen als antiquiert und spie├čig bezeichnen, erfreut es sich bei den Deutschen immer noch gro├čer Beliebtheit und ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum Wohneigentum. Immerhin soll es deutschlandweit ungef├Ąhr 20 Millionen Bausparvertr├Ąge geben. Das Prinzip der Bausparkassen ist simpel, in einer Gemeinschaft sparen viele potenzielle H├Ąuslebauer auf einem Bausparvertrag. In der Ansparphase wird das erreichte Guthaben zwar niedrig verzinst, daf├╝r sichert sich der Bausparer aber bereits bei Abschluss des Bausparvertrages einen niedrigen Darlehenszins. Die Laufzeiten von Bausparvertr├Ągen lassen sich flexibel gestalten, ebenso die Bausparsummen und die monatlichen Bausparbetr├Ąge.

Bei dieser Methode zu sparen, ist der Bausparer in gewisser Weise gezwungen, zu sparen und er hat den Vorteil gegen├╝ber anderen Sparformen, wie beispielsweise bei Investmentfonds, dass keinerlei Verlustrisiko besteht. Ist der Bausparvertrag zuteilungsreif, hat der Bausparer Anspruch auf das zinsg├╝nstige Bauspardarlehen und kann sein Bausparguthaben als Eigenkapital einbringen.

Mittlerweile ist es sogar m├Âglich, ein Bauspardarlehen auch ohne das Ansparprozedere zu erhalten. Das ist dann eine Mischfinanzierung aus Hypothekendarlehen und Bauspardarlehen, die eine sofortige Finanzierung erm├Âglicht. Neben den g├╝nstigen Darlehenszinsen, die man sich mit einem Bausparvertrag sichern kann, kann auch von staatlicher F├Ârderung profitiert werden. Es gibt unter bestimmten Bedingungen eine Arbeitnehmersparzulage, eine Wohnungsbaupr├Ąmie und seit dem vergangenen Jahr auch die Riester F├Ârderung f├╝r Bausparer. Auch ist es m├Âglich einen Immobilienkredit ohne Eigenkapital zu erhalten.

Wer nicht Baut sondern Mieten m├Âchte und wem die Kaution einfach zu hoch ist, dem empfehlen wir eine Bankb├╝rgschaft.

Tagesgeld vs. Sparbuch: Welches Anlageprodukt ist besser?
Geld f├╝rs Alter sparen oder Etwas f├╝r ein neues Auto oder Weihnachtsgeschenke zur├╝cklegen. Sparbuch und Tagesgeldkonto k├Ânnen gleicherma├čen f├╝r kurz- und langfristige Sparvorhaben genutzt werden. ...
Tagesgeld mit Festgeldcharakter ÔÇô neues Trendprodukt?
Nach Meinung der meisten Experten werden Tagesgeld und Festgeld auch in diesem Jahr wieder zu den sehr beliebten Anlageformen z├Ąhlen. Zwar sind die Zinsen sowohl ...
Modernisierungsma├čnahmen an der Immobilie – bestimmte Kredite sinnvoll
Wer von einem Eigenheim tr├Ąumt, muss nicht nur die eigentlichen Kosten f├╝rs Haus einplanen. Die Traumimmobilie muss gepflegt und instand gehalten werden, oftmals sind auch ...
Gibt es derzeit Alternativen zum Tagesgeldkonto?
F├╝r solche Anleger, die zurzeit auf der Suche nach einer sehr sicheren und nach einer nicht allzu langfristige Geldanlage sind, scheint es manchmal mit dem ...
Finanzprodukte in 2012 – wo das Kapital gut aufgehoben ist
Die Eurokrise macht es privaten Anlegern nicht leicht, gegenw├Ąrtig die richtige Entscheidung f├╝r ihre Investitionen zu treffen. Geldanlageprodukte, die attraktive Renditen bringen, bergen zum Teil ...
Das DKB Cash Konto als kostenloses Girokonto
Dieser Tage findet man kaum noch eine Bank, welche ihren Kunden nicht zumindest ein Girokonto-Modell offeriert. Immer h├Ąufiger stellen die Banken sogar geb├╝hrenfreie Konten zur ...
´╗┐